Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Crash Room, einer Marke von Creaty Products, Christian Block, Treptower Straße 80, 12059 Berlin (nachfolgend „Crash Room“ genannt).

§ 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Crash Room bietet Methoden und Dienstleistungen zur Stressbewältigung (Wertgutscheine, Erlebnis- Gutscheine oder Direktbuchungen von Erlebnissen), Crash Room Merchandising-Produkte (wie z.B. Textilien, und sonstige Hartwaren) und Warengutscheine hierfür sowie weitere Crash Room Produkte (z.B. Geschenkverpackungen) oder Dienstleistungen an.
(2) Diese Website wird von Crash Room betrieben. Erwerben Sie Erlebnisse der ganz besonderen Art, Crash Room Merchandising-Produkte oder Warengutscheine hierfür und/oder weitere Crash Room- Produkte auf dieser Website, finden hierauf die Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) von Crash Room Anwendung.

§ 2 Produkte von Crash Room
(1) Produkte von Crash Room sind Direktbuchungen von Crash Room Dienstleistungen, Wert-Gutscheine, Merchandising-Produkte sowie die weiteren Crash Room- Produkte.

(2) Die Direktbuchung für ein Erlebnis/ eine Dienstleistung ist ein zu einem spezifischen Termin bindender Buchungscode. Ausschließlich der Inhaber des Buchungscodes ist berechtigt, dieses Erlebnis zu dem mit Crash Room abgestimmten spezifischen Termin in Anspruch zu nehmen. Bei nicht Inanspruchnahme der spezifischen Termins, verfällt dieser ohne Anspruch auf Gegenleistung seitens Crash Room.

(3) Der Wertgutschein ist ein auf einen Nennwert in Euro lautender Gutschein, der den Inhaber berechtigt, diesen Wertgutschein zum Kauf von Crash Room-Produkten (§ 2 Absatz 1) im Crash Room Shop, telefonisch bei Crash Room oder auf dieser Website als Zahlungsmittel einzusetzen.

(4) Crash Room Merchandising-Produkte sind insbesondere Textilien und sonstige Hartwaren (Tassen, Kugelschreiber etc.).
(5) Weitere Crash Room-Produkte sind die auf dieser Website angebotenen sonstigen Waren (z.B. Bücher, Geschenkverpackungen) oder weitere Dienstleistungen.

§ 3 Leistungsbeschreibung, Vertragsschluss

(1) Die Artikelpräsentation in unserem Web-Shop ist jeweils ein auf den Abschluss eines Vertrages mit Ihnen gerichtetes, verbindliches Angebot, das Sie durch Ihre Bestellung annehmen. Der Vertrag über den Kauf einer Dienstleistung oder eines weiteren Produkts kommt dadurch zustande, dass Sie beim Bestellvorgang in unserem Web-Shop zunächst ein bestimmtes Produkt oder mehere Produkte in den Warenkorb einlegen. Nach dem Einlegen in den Warenkorb können Sie durch Betätigen des Plus- oder Minus-Buttons die Anzahl des eingelegten Artikels ändern oder durch entsprechendes Betätigen des Minus-Buttons einen Artikel wieder aus dem Warenkorb entfernen. Soll ein Artikel mehrfach bestellt werden, ist dieser dann im Warenkorb in der gewünschten Anzahl aufgeführt. Sie können so etwaige Eingabefehler vor Abgabe Ihrer Bestellung erkennen und berichtigen. Anschließend wählen Sie die Versandart aus. Sie können sich hier über die einzelnen Versandoptionen und die Versandkosten informieren. Nach Auswahl des Zahlungsmittels, der Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten und Bestätigung dieser AGB (deren Abruf, Ausdruck und Speicherung in wiedergabefähiger Form vor Vertragsschluss möglich ist), können Sie vor Versand Ihrer Bestellung sämtliche Ihrer Eingaben auf Richtigkeit überprüfen und gegebenenfalls nochmals ändern und uns Ihre verbindliche Bestellung dann durch Betätigung des Buttons „Kaufen“ online übermitteln. Hierdurch nehmen Sie unser Angebot an. Eine Annahme unseres Angebotes durch Bestellung per E-Mail oder per Telefon, ersetzt die elektronische Übermittlung Ihrer Online-Bestellung.

(2) Die Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird von Crash Room gespeichert. Die Bestelldaten, die AGB sowie eine Belehrung über das Widerrufsrecht (§ 7) übermitteln wir Ihnen unverzüglich nach Vertragsschluss in Textform. Sofern Sie sich auf unserer Website als Kunde registriert haben, können Sie frühere Bestellungen auch in unserem Kunden-Login-Bereich einsehen. Haben Sie sich nicht als Kunde registriert, sind Ihnen die Vertragstexte leider online nicht zugänglich.
(3) Nach dem Erwerb einer Dienstleistung oder Produktes ist der Inhaber berechtigt, dieses in Anspruch zu nehmen, indem er einen Termin zur Durchführung vereinbart. Hierzu werden beim Einlöseprozess eines Gutscheins der Gutscheincode benötigt.
(4) Wichtige Inhalte zur Inanspruchnahme von Crash Room- Dienstleistungen (z. B. Altersbeschränkungen, Höchstteilnehmeranzahl, Termine, Orte, Sicherheitshinweise) finden Sie auch in den jeweiligen Produktbeschreibungen auf unserer Website.

§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen
(1) Alle Preise, die auf der Website von Crash Room angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
(2) Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.
(3) Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

§ 5 Allgemeine Benutzungsvorschriften
(1) Der Kunde verpflichtet sich, allen Anweisungen des Personals von Crash Room, Folge zu leisten und die Sicherheitseinweisung verstanden zu haben und diese zu befolgen.
(2) Der Kunde verpflichtet sich, die vorgeschriebene Schutzkleidung (Helm, Schutzbrille, Atemschutzmaske, Staubschutzanzug, Schutzhandschuhe) zu tragen.
(3) Die Wuträume dürfen nur mit festem Schuhwerk betreten werden.
(4) Weitere Bestimmungen der Hausordnung sind zu zwingend zu beachten.

§ 6 Haftung
(1) Der Kunde ist selbst für sein Verhalten im Crash Room verantwortlich.
(2) An den Veranstaltungen beteiligt sich der Teilnehmer auf eigene Gefahr. Für etwaige Unfälle und Schäden haftet der Veranstalter nur, wenn ihn ein Verschulden hieran trifft, nicht, wenn Sie von anderen Teilnehmern verursacht wurden.
(3) Es gelten die Bestimmungen des Haftungsausschlusses.
(4) Mit der Unterschrift des Haftungsausschlusses entbindet der Kunde den Veranstalter des Crash Rooms, seine Vertreter und Hilfspersonen von Haftungsansprüchen für Schäden aus der unten angegebenen Veranstaltung, soweit sie nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurden. Der Kunde bescheinigt über die Gefahren informiert worden zu sein und erklärt zudem, den Veranstalter bei eventuellen physischen oder psychischen Einschränkungen/Erkrankungen rechtzeitig zu informieren und im Zweifel nicht an der Veranstaltung teilzunehmen.
(5) Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die der Kunde während einer Veranstaltung sich selbst, den anvertrauten Geräten oder anderen Personen zufügt oder durch diese ihm zugefügt werden. Dieses gilt auch für Gegenstände oder Wertgegenstände, die im direkten Zusammenhang mit der Veranstaltung stehen.
(6) Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, gegen Crash Room oder den Betreiber aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht wurde. Aufgrund der mit der Veranstaltung im Crash Room verbundenen besonderen Risiken (Verletzungsrisiko, Risiko der Beschädigung oder Beschmutzung von Kundeneigentum) übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Unberührt bleibt die Verpflichtung des Veranstalters, die Veranstaltung sorgfältig vorzubereiten und die mit der Erbringung der einzelnen Leistungen beauftragten Personen und Unternehmen sorgfältig auszuwählen und zu überwachen.

§ 7 Datenschutz
(1) Wir nehmen den Schutz der persönlichen Kundendaten sehr ernst und halten uns strikt an die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) .
(2) In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

§ 8 Schlussbestimmung

(1) Falls einzelne Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.